[ Menu ]

Die EU vernetzt ihre Polizeidatenbanken

Beitrag drucken

Freitag, 16. Februar 2007

Wie Focus online berichtet, planen die EU-Innenminister die Vernetzung ihrer Polizeidatenbanken. Dank dem grenzüberschreitenden Datenaustausch und Abgleich von DNA-Spuren, Fingerabdrücken und Kfz-Daten sollen Terrorismus und grenzüberschreitende Kriminalität besser bekämpft werden. Datenschützer sind alarmiert.