[ Menu ]

Google’s Master Plan und das Internet von morgen

Beitrag drucken

Freitag, 23. Februar 2007

Google sucht offensichtlich nach neuen Geschäftsmodellen – ebenso wie seine Konkurrenten. Neben Google hat aber praktisch nur Microsoft die finanziellen Mittel, um in dem seit kurzem heftig entbrannten Wettkampf mitzuhalten. Google’s Vision, alle Informationen allen Menschen einfach zugänglich zu machen, ist auf den ersten Blick eine ehrbare Absicht. Je detaillierter man sich aber ein solches Szenario ausmalt, desto mehr kommen einem Bedenken hinsichtlich dem Daten- und Persönlichkeitsschutz. Einer, der alle Informationen zugänglich macht, muss dazu zuerst einmal alle Informationen sammeln und auswerten. Hier bewahrheitet sich die Weisheit „Wissen ist Macht“. Den Content-Intermediären gehört die Macht im Informationszeitalter.

Das Internet hat das letzte Jahrzehnt grundlegend geprägt und unsere Lebensweise verändert, wobei es selber stark durch die Suchmaschinen und andere Content-Intermediäre geprägt wird. Bereits in naher Zukunft werden diese Content-Intermediäre zu einem nicht mehr weg zu denken Wirtschaftsfaktor. Eigentlich sind sie es bereits heute schon und ihr Einfluss wird noch weiter zunehmen. Dass der Marktführer immer mit Futterneidern zu kämpfen hat, ist normal. Bei den weitreichenden Auswirkungen der Geschäftstätigkeit von Google und Co. auf unsere globale Gesellschaft ist eine öffentliche Diskussion der damit verbunden Themen dringend nötig. Google hat praktisch eine Monopolstellung und es ist noch nicht wirklich ersichtlich ist, wohin die Reise gehen wird, wobei auch Horrorszenarien durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Entsprechend gibt es auch Raum für die wildesten Spekulationen, denn die Geschichte hat uns gezeigt, dass was technisch machbar ist, auch gemacht wird – ganz unabhängig der geltenden Gesetze. Ob uns Google mit seinem Master Plan den versprochenen Segen bringt, wird uns die Zukunft schon bald zeigen.

Neben meiner Wenigkeit befassen sich immer mehr Menschen mit diesen Fragen. Einige haben ihre Gedanken und Ansichten dazu zum Teil sogar filmisch aufbereitet. Hier eine Auswahl von interessanten Beiträgen:

Master Plan – about the power of Google
Eine Bachelorarbeit von Ozan Halici & Jürgen Mayer an der Hochschule Ulm, Studiengang Digital Media. Inspiriert durch „What Barry Says“ von Simon Robson und „The Google Story“ von David A. Wise. Der Film kann unter masterplanthemovie.com heruntergeladen werden.

Internet and Empires
Lauren Weinstein äusserte seine Ansichten 2006 bei Google in Los Angeles (Santa Monica) zu kontroversen Themen betreffend Google sowie auch allgemein zu Privatsphäre, freier Meinungsäusserung, Internet Service Provider, rechtlichen Aspekten, Zensur, Netzneutralität, etc.

EPIC – evolving personalized information construct
Deutsche Fassung von „EPIC 2014 – a future history of the media“ by Robin Sloan and Matt Thompson. Bei dem hier skizzierten Szenario läuft es mir kalt den Rücken runter. Guckst Du selber!