[ Menu ]

Neues von Horst Schlämmer

Beitrag drucken

Dienstag, 20. März 2007

Heute wollte ich mich mal erkundigen, wie es denn meinem Kollegen Horst Schlämmer geht, seit er seinen Führerschein gemacht und sich einen Golf gekauft hat. Leider hat er noch nichts Neues erlebt, aber Horst ist nach schlaemmerhatgolf.tv um- bzw. weitergezogen und seine Website wurde überarbeitet. Leider, denn die Jungs haben das mit der Flash-Technologie nicht so recht im Griff. Diese Flash-Junkies haben es wirklich geschafft, den einfachen und zum Horst passenden Webauftritt zu versauen. Da krieg ich doch gleich so n’en Hals! Ohne JavaScript und Flash wirst du einfach ausgeschlossen und wenn dann noch Popup- oder Ad-Blocker oder sonstige Content-Filter installiert sind, kommt gar nichts mehr durch die Leitung auf den Monitor. Das macht den TKP teuer. Die wissen einfach nicht Bescheid! Soll’s das schon gewesen sein? Wollen die mich nicht weiter an Horst’s Erlebnissen teilhaben lassen?

Die einzigen, die auf diesen Flash-Müll abfahren, sind Werbeagenturen – die meisten, aber zum Glück nicht alle. So arbeitet auch die Hamburger Werbeagentur Tribal DDB mit grosser Vorliebe mit Flash. Inhaltlich scheinen die Jungs wirklich kreativ zu sein, aber von Webtechnologie sollten sie besser die Finger lassen. Das erinnert mich ein bisschen an eine tolle Party an der einer einen lustigen Witz erzählt und dann die Pointe versaut.

Trotzdem bin und bleibe ich ein Fan von Horst Schlämmer! Mit der Führerschein-Story wurde für Volkswagen ein zukunftsträchtiges Werbeformat umgesetzt. Dies ist eine echte Alternative zur Unterbrecher-Werbung in TV und Radio sowie zur Stalking-Werbung im Web und wird dem Wesen des Web vollends gerecht. Die kurzen Videobeiträge haben die richtige Länge, wirken in keinster Weise aufdringlich und stimulieren die Lachmuskeln angenehm. Das ist Branded Entertainment. Das ist die neue Art der Webkommunikation mit den Konsumenten. Das ist Online-Branding. Und wie Hape Kerkeling diesen Horst spielt verkörpert … einfach grossartig! Diesen nordrhein-westfälischen Columbo-Verschnitt im speckigen Trenchcoat mit einer gewissen Affinität zum Intellektuellen muss man einfach lieben, auch wenn er den sozialen Anschluss nicht so richtig schafft und „im Moment“ immer noch Single ist. Das ist einer aus dem Volk und für das Volk, denn er verkörpert etwas von jedem von uns (auch wenn dies kaum jemand öffentlich zugeben würde). Konkurrenzdenken kommt bei Horst nicht auf, denn Horst ist trotz seines Alkoholproblems ein liebenswürdiger Kumpel. Daher verwundert es auch nicht, dass er für Volkswagen Werbung macht. Trotzdem er ein ausgesprochen schräger Vogel ist, wirkt er unheimlich authentisch und glaubwürdig. Dem würde ich glatt einen Golf abkaufen, denn der weiss Bescheid!

Unter der Dusche habe ich mich heute Morgen gefragt, welche Geschichte uns Horst als nächste erzählen wird. Da fiel mir auf, dass ich noch keinen einzigen Artikel von ihm im „Grevenbroicher Tagblatt“ gelesen habe. Die beiden in Frage kommenden Domains grevenbroichertagblatt.de (registriert seit 06.11.2006 durch die ESV Media GmbH in Meerbusch bei Düsseldorf) und grevenbroicher-tagblatt.de (registriert seit 11.05.2005 von einem Privatmann in Grevenbroich) werden (noch) nicht für das besagte Tagblatt genutzt, das man hinter ihnen vermuten könnte. Wetten, dass das nicht lange so bleiben wird?