[ Menu ]

Blogs als Werbeträger

Beitrag drucken

Samstag, 31. März 2007

So langsam stelle ich einen gewissen Trend zu Blogs als Werbeplattform fest. Dabei meine ich nicht die Banner-Werbung, die in vielen Blogs neben den Inhalten eingeblendet wird, um für die Aufwände für die Bloggerei eine finanzielle Entschädigung zu erlangen. Meist ist es wirklich nicht viel mehr und reicht gerade so, um die Unkosten zu decken. Ich spreche hier von Blogs, die einzig dem Zweck dienen, mit Ihren Inhalten Produkte und Dienstleistungen von irgendwelchen Anbietern zu bewerben. Als ich heute bei yigg.de vorbeigeschaut habe, ist mir dies ganz besonders aufgefallen.

Horst Schlämmer hat’s mit Schlämmer TV für den VW Golf zwar erfolgreich vorgemacht. Diesen Level der viralen Werbung erreicht so leicht aber keiner. Die Beiträge, die ich meine, sind eigentlich nicht mehr als plumpe Pressemeldungen für Produktankündigungen. Man möge mir verzeihen, wenn ich an dieser Stelle keine Beispiele nenne, da ich sowas nicht unbedingt unterstütze. Meist ist der plumpe Werbeversuch schon aus dem Titel ersichtlich. Dazu sind Blogs aber einfach nicht geeignet – zumindest grundsätzlich nicht. Ganz wenige Ausnahmen gibt es schon – und alle haben sie einen hohen Informations- und/oder Unterhaltungswert. Diese Websites kann man allerdings an einer Hand abzählen. Deshalb werde ich mich auch nie für plumpe Werbezwecke einspannen lassen.