[ Menu ]

Ein äusserst bemerkenswerter Banquier

Beitrag drucken

Donnerstag, 19. November 2009

Freeman, der Betreiber des konspirationsinvestigativen Blogs „Schall und Rauch“, hat Dr. Konrad Hummler, geschäftsführendem Teilhaber der Bank Wegelin & Co. Privatbankiers – der ältesten Bank der Schweiz (seit 1741) – im Interview ein paar kritische Fragen gestellt. Herr Dr. Hummler plauderte dabei für einen Banker erstaunlich offen und ehrlich aus dem Nähkästchen. Nicht ganz zufällig wird er auch als Bankieranarchist bezeichnet. Ein Banker mit Charakter und ein Interview, das man nicht verpassen sollte! (Teil 1, Teil 2)



4 Kommentare

  1. Kommentar von Lupe, der Satire-Blog
    Donnerstag, 19. November 2009; 23:10

    …“konspirationsinvestigativen Blogs“ …. lustige umschreibung.

    die herausforderung wäre nun allerdings noch, dies in umgangssprache gleich zu umschreiben. bin gespannt.

  2. Kommentar von LD
    Donnerstag, 19. November 2009; 23:48

    „konspirationsinvestigativ“ heisst soviel wie „Verschwörungen untersuchend“ oder „nach Verschwörungen forschend“. Ist das deutsch-verständlich genug? 😉

  3. Kommentar von Lupe, der Satire-Blog
    Freitag, 20. November 2009; 00:05

    na also, ging doch. … aber stimmt, … klingt nur halb so gut, wie das offensivintellektuelle konspirativinvestigativ. … und wirkungsvoller.
    denn ich hätte bei der trivialneurotischen umgangsprache kaum zweimal kommentiert.
    😉

  4. Kommentar von LD
    Freitag, 20. November 2009; 09:41

    Nicht konspirativinvestigativ sondern konspirationsinvestigativ. Das ist ein wesentlicher Unterschied, um genau zu sein. Aber „offensivintellektuell“ ist auch nicht schlecht 🙂