[ Menu ]

Schreiben mit Zehnfingersystem

Beitrag drucken

Sonntag, 11. November 2007

Tastatur deutsch

Ich hatte das Glück, bereits im zarten Alter von fünfzehn Jahren in der Schule kostenlos an einem Schreibmaschinenkurs teilnehmen zu dürfen. Damals konnte sich noch niemand einen privaten Computer leisten und ich wusste noch nicht, wofür das einmal gut sein soll. Wahrscheinlich ging ich mit, weil praktisch die ganze Klasse geschlossen an diesem Fakultativkurs teilnahm. Wir dachten: „Schaden kann’s ja nicht“. Von meiner späteren IT-Karriere wusste ich noch nichts. Heute bin ich froh, mit zehn Fingern schreiben gelernt zu haben. Wenn ich einigen meiner Kollegen zuschaue, wie sie sich immer noch mit „System Arafat“ (jede Stunde ein Anschlag) abmühen, bekomme ich Krämpfe. Dabei gibt es heute eine ganze Anzahl wirklich guter Software, um das Zehnfingersystem innert kurzer Zeit zu erlernen. Manche sind sogar kostenlos.

Eines dieser Angebote ist Schnell-schreiben.de von Christian Strang. Die Benutzung des Lernprogramms ist auch ohne Registrierung möglich! Ob wirklich 5 Stunden genügen, um das Zehnfingersystem zu erlernen, wage ich zu bezweifeln. Trotzdem ist die Webseite sehr empfehlenswert. Die Bedienung ist äusserst einfach und die Benutzerfreundlichkeit hoch. Auch Kinder und Senioren dürften keine Mühe damit haben. Mit dem Speedtest können auch Profis ihre Virtuosität auf der Tastatur unter Beweis stellen.



2 Kommentare

  1. Kommentar von theddy
    Sonntag, 11. November 2007; 13:45

    Es geht mir genauso. Als Jugendlicher hatte ich die Gelegenheit, das 10-Finger-System zu lernen. Das war sogar noch eine mechanische Schreibmaschine, wo die Tasten mit farbigen Hütchen abgedeckt waren…

  2. Kommentar von Levente J. Dobszay
    Sonntag, 9. Dezember 2007; 14:28

    Und ich bin immer mit dem kleinen Finger eingeknickt, weil die Tasten so streng waren 🙂 Da sind mir die Computertastaturen von heute wesentlich lieber.