[ Menu ]

Dell’s Antwort auf Windows Vista

Beitrag drucken

Mittwoch, 24. Januar 2007

Schon früher hatte Dell Systeme mit vorinstalliertem Linux angeboten. Nun hat der Computer-Hersteller auf Vista reagiert und bietet für Open-Source-Kunden in den USA drei Modelle der n-Series mit vorinstalliertem FreeDOS an. Die Kunden werden damit ermutigt, nicht einfach blind auf Windows zu setzen sondern alternative Betriebssysteme auf ihren Notebooks zu installieren. Schade finde ich, dass Dell (zumindest vorläufig) weder Linux-Treiber zum Download noch Support für alernative Betriebssysteme anbietet. Mein Ubuntu- und SuSE-Linux läuft auf meinem Inspiron 6000 Notebook von Dell jedenfalls ganz ordentlich. Der Markt wird langsam reif für Alternativen. Gut Ding braucht eben Weile.